IFA @ Branchentreff Literatur in Berlin

  • Veranstaltung

  • Im Rahmen des 6. Branchentreff Literatur sprechen Sonja Lewandowski und Svenja Reiner in ihrem Vortrag Solistisch oder gemeinsam? Netzwerke und Kollektive als Produktionsgemeinschaften im literarischen Feld über die Bedeutung und Funktion von Netzwerken und Kollektiven.

    Wer vernetzt ist, ist im Vorteil; wer im Kollektiv ist, nicht allein am Schreibtisch, sagt man. Sind organisierte und nach außen hin sichtbare Produktionsgemeinschaften die Antwort auf die Forderung nach einem solidarischen Literaturbetrieb? Aus literatursoziologischer ebenso wie aus literaturvermittlerischen Perspektive möchten wir produktionsgemeinschaftliche Vorgänge in der Literaturlandschaft aufzeigen, eine Landscape of Practice skizzieren, reflektieren, und kritisch nachfragen: Welche Balance kann zwischen gemeinsamen Zielen und der eigenen künstlerischen Emanzipation aufrechterhalten werden? Umgekehrt gilt es zu fragen, inwiefern das literarisches Feld die so häufig auf literarische Solist*innen ausgerichtete Aufmerksamkeitsökonomien umwandeln kann, um Netzwerke und Kollektive in Gänze sichtbar zu machen. Welche alternativen Praktiken kann Literaturpolitik entwickeln, um Flaschenhalskonstruktionen (Einladungspolitiken, Sprachmacht und Honorarverteilungen) zu weiten und auch Praxisgemeinschaften mehr Raum zu geben?

    Der Sechste Branchentreff Literatur führt wieder freiberufliche Autor-, Übersetzer-, Lektor- und Literaturveranstalter*innen zusammen. Neben zahlreichen Workshops und Vorträgen auf Deutsch, Englisch und in DGS rund um die freiberufliche Tätigkeit sowie die literarische Bandenbildung bietet der Branchentreff Möglichkeiten, sich auszutauschen, zu vernetzen oder Anschluss an bestehende Netzwerke zu finden.

    Das diesjährige Motto “Team Spririt. Kollektive, Netzwerke, Banden” lädt zudem literarische Vereine, Autorenngruppen und andere Kollektivstrukturen zur aktiven Beteiligung und zum gemeinsamen Dazulernen ein. Aber auch die Kunst kommt nicht zu kurz, dafür sorgt u.a. die Autorin, Performerin und soziale Innovatorin Soar Marongiu von Soul and the City.

    Hier geht es zum vollständige Programm und zur Ticketbuchung.